Prüfung und Abdichtung von Rohrverbindungen

SEAL-I-TRYN

Dicht oder nicht? Das ist eine für die Sicherheit von Abwasserkanälen entscheidende Frage. Seal-i-Tryn, das integrierte Prüf- und Sanierungsverfahren zur Abdichtung von Rohrverbindungen durch Gel-Injektion bewährt sich seit über zwei Jahrzehnten bei der Beantwortung dieser Frage. In Leitungen DN 150 ebenso wie in begehbaren Großprofilkanälen DN 3000.
Dank eines beispiellos günstigen Nutzen-Kosten-Verhältnisses bekommt man mit Seal-i-Tryn nicht nur die Dichtheitsprobleme in den Griff, sondern auch den Sanierungsetat.
Die im Seal-i-Tryn-Verfahren verwendeten zweikomponentigen Injektionsgele sind langjährig bewährt und nachgewiesen umweltverträglich. Insbesondere sind sie frei von Acrylamid und Formaldehyd.

Partner / Mitgliedschaften

dekra_gr-1.png

vsb_gr-1.png

fachbetrieb-grundstuecksentwaesserung_gr-1.png

fachbetrieb_gr-1.png

dwa_gr-1.png

guetezeichen-kanalbau_gr-1.png

german-water_gr-1.png

logo_vdrk.png

logo_gstt.jpg